LEBERREINIGUNG - IM DETAIL ERKLÄRT

Leberspülung ist die stärkste Form, deinen Körper zu entgiften.

Was ist Leberspülung?


Leberspülung ist ein natürliches Verfahren, um Gifte, Parasiten und Gall- & Lebersteine von deiner Leber auszuscheiden.

Es ist eine sehr effektive und schmerzlose Methode, um deine Leber gründlich zu reinigen. Diese Prozedur wird durchgeführt mit 6 Tagen Vorbereitung des Körpers und die Spülung am 7. Tag.


Natürliche Zutaten wie Olivenöl, Bittersalz, Grapefruit- & Apfelsaft werden mit einer bestimmten Methode verwendet, um die Spülung durchzuführen. Das Ergebnis ist erstaunlich und tausende Leute haben davon profitiert. Hier geht es direkt zur Anleitung.


Die Leberspülung ist eine alte Technik, die von vielen unserer Vorfahren angewendet wurde. Die alten Ägypter haben Öl verwendet, um Giftstoffe aus der Leber auszuspülen. Das alte Ayurveda hat dafür auch die Verwendung von Öl empfohlen.


Im 20. Jahrhundert wurde die Leberspülung durch Dr. Andreas Moritz & Dr. Hulda Clark bekannt. Zu diesem Thema hat Dr. Moritz ein ausführliches Buch geschrieben, das für diejenigen von großem Nutzen sein kann, die alles über die Leberspülung genau verstehen wollen. Dieses Buch kann hier gekauft werden:

Die wundersame Leber- & Gallenblasenreinigung .


Funktioniert die Leberspülung wirklich?


Die Antwort auf diese Frage ist ein klares JA. Ich kann das sagen, weil ich es ein Dutzend Mal bei mir selbst durchgeführt und anderen geholfen habe, dies auch zu tun. Die Ergebnisse waren erstaunlich. Für mich war dies ein lebensrettender Vorgang.


Ich litt viele Jahre an einer chronischen Fettlebererkrankung und als ich von der Leberspülung erfuhr, wollte ich es auszuprobieren, und die Ergebnisse waren erstaunlich. Ich habe in der ersten Spülung ungefähr 400 Gallen- und Lebersteine ausgestoßen und ich weiß, dass meine Leber eine gründliche Reinigung durchlaufen hat, weil ich mich nach so langen Jahren des Leidens mit chronischer Müdigkeit und Schwäche zum ersten Mal lebendig fühlte.


Wer sollte Leberspülung machen?


Leberspülung oder Leberreinigung ist für jeden Menschen notwendig, insbesondere für diejenigen, die in der heutigen giftigen Welt leben. Keiner von uns kann sich den Auswirkungen von Giftstoffen aus unserer Umwelt entziehen. Eine Studie schätzt, dass eine durchschnittliche Person täglich rund 700.000 Chemikalien ausgesetzt ist.


Diese Chemikalien können aus Lebensmitteln, Wasser, Luft, innerem Stoffwechselabfall, Körperpflegeprodukten, schlechtem Lebensstil (Rauchen und zu viel Alkohol), Handystrahlung, Hausreinigungsprodukten sowie aus allen möglichen negativen Gedanken in unserem Kopf stammen.


Diese Chemikalien belasten unsere Leber so sehr und machen unsere Leber schwach. Obwohl die Aufgabe der Leber darin besteht, den Körper zu entgiften, können letztendlich täglich übermäßige Giftstoffe die Leberfunktion schwächen und schließlich zu Lebererkrankungen führen.


Wie entstehen Gallensteine?


Gallensteine können aus verschiedenen Gründen in der Gallenblase oder in der Leber (Lebersteine) gebildet werden. Ungesunde Fette und Öle wie Margarine (gehärtetes Fett), pflanzliches Backfett (gehärtetes Fett), frittierte Lebensmittel, Öl von gen-modifizierten Samen (Raps, Sojabohnen und Mais), übermäßiger Alkohol, Medikamente, Schlafmangel, übermäßiger Stress, übermäßiger Konsum von tierischem Fett und sogar übermäßiger Ärger kann Gallensteine verursachen.


Viele Menschen essen gerne frittiertes Essen und Backwaren wie Brathähnchen, Kuchen, Kekse und Gebäck. Leider werden diese Produkte oft mit einem sehr schlechten Öl und Fett für den menschlichen Körper gekocht. Ich sage nicht, dass Fett im Allgemeinen schlecht ist, im Gegenteil, Fett ist wichtig für unser Überleben.


Unser Gehirn besteht aus Cholesterin, die Membran von Milliarden Zellen in unserem Körper besteht aus Cholesterin, und unsere Steroidhormone wie Östrogen und Androgen bestehen ebenfalls aus Cholesterin. Wir brauchen Cholesterin, um zu überleben, aber wir sollten dies nicht durch schlechtes Fett und Öl ersetzen.


Hydriertes Fett wie Margarine und Pflanzenfett sind für den menschlichen Körper ziemlich schlecht. Dies liegt daran, dass sie keine natürlichen Fette sind. Solche Produkte werden hergestellt, indem Pflanzenöl Wasserstoffatome zugesetzt werden, um ein halbfestes Produkt zu bilden. Pflanzenöle liegen meist in flüssiger Form vor, mit Ausnahme von Kokosnussöl, das sich bei sinkender Temperatur auf natürliche Weise in einen halbfesten Zustand verwandeln kann. Durch die Zugabe von Wasserstoffatomen zum Pflanzenöl wird die chemische Struktur des Öls verändert und unser menschlicher Körper ist nicht in der Lage, solches Fett zu verdauen.


Keinen guten Schlaf könnte Sie als einen der Gründe für die Bildung von Gallensteinen überraschen. Es ist wahr. Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist unsere Leber meistens zwischen 1 Uhr und 3 Uhr morgens aktiv. Indem Sie nachts nicht schlafen, verhindern Sie, dass Ihre Leber ihren Job macht. Während des Nachtschlafes bekommt die Leber das meiste Blut, um ihre Arbeit zu erledigen.


Nachts verwendet die Leber zusätzliches Blut, insbesondere solches, welches tagsüber ins Gehirn gelangt, um den Entgiftungsprozess durchzuführen. Wenn Sie jedoch wach bleiben, ist Ihr Gehirn aktiv und Ihre Leber erhält möglicherweise nicht genug Blut, um die Entgiftungsarbeit auszuführen. Infolgedessen würde die Leber beginnen, die Toxine anzusammeln, anstatt sie zu entfernen.


Anzeichen einer schwachen und verstopften Leber

  • Übermäßige Müdigkeit oder Erschöpfung

  • Gelbfärbung oder Bräunung der Sklera (weiße Augenpartie)

  • Gallensteinanfall (Schmerzen unter der rechten Rippe oder in der unteren Brustmitte)

  • Lipome (Fettklumpen unter der Haut)

  • Starke und häufige Migräne (permanente Kopfschmerzen)

  • Magenblähungen und übermäßige Luft im Körper

  • Aufstoßen und Säurereflex (Sodbrennen)

  • Hormonelle Ungleichgewichte und prämenstruelle Syndrome (PMS)

  • Hohe Schwermetalansammlung im Körper

  • Allergien vor allem an den Augen


LEBERSPÜLUNG - ANLEITUNG


Zutaten, die Sie benötigen, um die Leberspülung durchzuführen

  • Apfelsaft

  • Natives Olivenöl (kalt gepresst)

  • Grapefruit- oder Zitronensaft

  • Bittersalz (Magnesiumsulfat) Bitte nur solches aus der Apotheke verwenden!


Vorbereitung für 6 Tage


Apfelsaft

Trinken Sie jeden Tag 1 Liter Apfelsaft von guter Qualität (nicht auf einmal, sondern über den ganzen Tag verteilt). Tun Sie dies für 6 Tage. Essen Sie in diesen 6 Tagen kein Fleisch, keine Fette, keine Milchprodukte und keine frittierten Produkte. Der Grund für das Trinken von 1 Liter Apfelsaft ist, dass er Apfelsäure enthält, welches die Gallensteine aufweicht und das Ausscheiden durch den Gallengang erleichtert. Der Apfelsaft kann sauer auf die Zähne sein. In diesem Fall können Sie anschließend Ihren Mund mit Backpulver ausspülen, um die Säure zu neutralisieren. Verwenden Sie 1/2 Teelöffel Backpulver in einer halben Tasse Wasser, um Ihren Mund auszuspülen.


Darmreinigung

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Dickdarm vor und nach der Leberspülung reinigen. Dieser Schritt ist wichtig, um eine erneute Absorption der großen Giftstoffe, die aus der Leber in den Darm und den Dickdarm gelangen, zu vermeiden. Professionelle Darmspülung (Colon-Hydrotherapie) ist der schnellste und einfachste Weg, den Dickdarm vor der Leberspülung zu reinigen. Andernfalls können Sie auch Einläufe verwenden, da diese Methode zu Hause anwendbar ist. Wenn Sie dies nicht tun können, würde ich dieses Produkt empfehlen, um Ihren Dickdarm mit natürlichen Kräutern zu reinigen.


Die eigentliche Spülung, Tag 7


Trinken Sie vor dem Mittagessen einen Liter Apfelsaft. Sie können leichtes Frühstück und leichtes Mittagessen zu sich nehmen. Keine Fette, Öle, Fleisch, Eier und Milchprodukte. Sie können einfachen Salat, Obst, Brot (ohne Butter), Reis mit Gemüse oder Gemüsesuppen essen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Mittagessen vor 13:30 Uhr einnehmen. Essen Sie nach dieser Zeit nichts mehr, sonst fühlen Sie sich während der Spülung möglicherweise krank. Sie können nach 13:30 Uhr Wasser trinken, aber keinen Kaffee, Tee oder feste Nahrung.


18:00 Uhr

4 Esslöffel Bittersalz (Magnesiumsulfat) in 700 ml Wasser geben und gut mischen, bis sich das Salz aufgelöst hat. Sie werden diese Mischung in 4 Portionen teilen. Trinken Sie Ihre erste Portion (175 ml) um 18 Uhr. Achtung, diese Mischung ist sehr bitter und Sie sollten sie schnell trinken und an einer Zitrone oder Limette saugen, um den bitteren Geschmack in Ihrem Mund zu neutralisieren. Diese Technik half vielen Menschen, den bitteren Geschmack besser zu tolerieren. Die Hauptfunktion von Bittersalz besteht darin, die Gallengänge zu erweitern, um den Durchgang der Steine zu erleichtern.


20:00 Uhr

Trinken Sie Ihre zweite Portion Bittersalzmischung (175 ml).


21:45 Uhr

Ca. 180 ml Grapefruit oder Zitronensaft auspressen (Fruchtfleisch entfernen). Mischen Sie diesen Saft mit 120 ml nativem Olivenöl, geben Sie die Mischung in einen Shaker oder eine Flasche und schütteln Sie es kräftig, bis alles gut vermischt ist und wie ein wässriges Salatdressing aussieht. Wenn Sie an diesem Punkt das Bedürfnis haben, die Toilette zu besuchen, tun Sie dies einfach.


22:00 Uhr

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie Ihre Zähne geputzt und sich darauf vorbereitet haben, ins Bett zu gehen. Um 22 Uhr sitzen Sie auf Ihrem Bett und trinken die Mischung aus Olivenöl und Grapefruit. Trinken Sie alles so schnell Sie können. Nehmen Sie sich nicht mehr als 5 Minuten Zeit, um diese Mischung zu trinken. Vielleicht möchten Sie Ihre Nase schließen, wenn dies hilft, diese Mischung zu schlucken. Oder verwenden Sie einen Strohhalm, um alles zu trinken. Gleich nach dem Trinken müssen Sie sich sofort hinlegen!


Das sofortiges Hinlegen hilft, die Gallensteine freizusetzen. Legen Sie zwei Kissen unter Ihren Kopf, um ihn höher zu halten und drehen Sie sich auf die rechte Seite, wobei Sie Ihre Knie in Richtung Brust anziehen. Bleiben Sie möglichst 20 Minuten still liegen, ohne sich zu bewegen.


Stellen Sie sicher, dass das Licht ausgeschaltet und der Raum dunkel ist und versuchen Sie zu schlafen. Wenn Sie den Drang verspüren, die Toilette zu besuchen, tun Sie dies bitte erst nach 20 Minuten. Diese 20 Minuten sind entscheidend für die Bewegung der Gallensteine.


Am nächsten Tag


6:00 Uhr

Wachen Sie am nächsten Tag um 6 Uhr morgens auf und trinken Sie weitere 175 ml Bittersalzmischung. Wenn Sie durstig sind, können Sie warmes Wasser trinken, bevor Sie die Bittersalzmischung trinken. Danach können Sie schlafen gehen oder wenn Sie nicht schlafen können, versuchen Sie sich zu entspannen, indem Sie ein Buch lesen oder einfach nur sitzen und sich ausruhen.


8:00 Uhr

Trinken Sie nun Ihre letzte Portion Bittersalzmischung (175 ml). Ihre Tortur ist jetzt vorbei. Danach besuchen Sie mehrmals die Toilette und scheiden Wasser und viele Gallensteine aus.


10:00 Uhr

Sie können ein leichtes Frühstück wie Obst essen oder Frucht-Smoothie trinken. Zum Mittagessen können Sie etwas essen, das nicht zu schwer zu verdauen ist, wie Haferbrei, Sauerteigbrot, Gemüsesuppe oder Haferflocken.


HINWEIS: Sie können Wasser trinken, wenn Sie während des Spülvorgangs Durst haben, außer direkt nach dem Trinken des bitteren Salzes und für die ersten zwei Stunden nach dem Trinken der Olivenölmischung. Trinken Sie auf keinen Fall kaltes Wasser, sondern nur warmes oder auf Zimmertemperatur. Halten Sie Ihre Mahlzeiten in den folgenden zwei oder drei Tagen so leicht wie möglich, damit Ihre Leber etwas Zeit hat, sich vom Entgiftungsprozess zu erholen.

Steine während der Spülung?


Die meisten Gallensteine haben eine grüne Farbe (Erbsengrün) und schwimmen in der Toilette, da sie aus Cholesterin und Gallenmasse bestehen. Die Farbe dieser Steine kann von hellgrün bis dunkelgrün variieren. Die Größe kann variieren, von winzig, wie Pfefferkörner, bis zu 1 Zoll. Die hellgrünen Steine sind die kürzlich gebildeten und die dunklgrünen sind die ältesten.


Einige Steine können beige oder bräunlich sein. Einige Steine sind hart und sinken auf den Boden der Toilettenschüssel. Dies sind die verkalkten Steine, die aus der Gallenblase freigesetzt wurden. Möglicherweise schweben auch weiße oder braune Spreu oder "Schaum" darüber. Dies sind Cholesterinkristalle, die ziemlich giftig sind und es ebenso wichtig ist sie zu entfernen.


Ist das Ausscheiden der Steine schmerzhaft?


Sie müssen keine Angst haben, wenn Sie während der Leberspülung Gallen- und Lebersteine ausscheiden. Wenn Sie alle Anweisungen ordnungsgemäß befolgen, ist dies ein schmerzloser Vorgang. Der Apfelsaft in der Vorbereitungszeit macht die Leber- und Gallensteine weich und das Bittersalz hilft, den Leber- und Gallenblasenkanal für eine reibungslose und schmerzlose Bewegung der Steine zu erweitern.


Wie oft kann ich die Spülung durchführen?


Sie sollten Ihre Leber reinigen, bis Sie sehen, dass keine Steine mehr herauskommen. Dies kann je nach Lebererkrankung durchschnittlich bis zu 7 - 10 Spülungen dauern. Für mich hat es bisher ungefähr 10 Spülungen gedauert und ich plane, dieses Jahr mehr zu machen. Um auf der sicheren Seite zu sein, halten Sie zwischen jeder Leberspülung einen Abstand von mindestens 2 Monaten ein.


MEINE LEBER-SPÜLUNGSGESCHICHTE


Ich wäre undankbar, wenn ich nicht erwähnen würde, wie GOTT zu meiner Rettung kam.


Vor der Leberspülung 2015


Nach der Leberspülung 2016


Ich habe viele Jahren an einer chronischen Fettlebererkrankung gelitten. Im Jahr 2015 wurde ich sehr krank und bemerkte viele Symptome intern und extern. Wie Sie auf dem Bild oben sehen können, färbten sich meine Augen gelblich bräunlich, mein Gesicht war geschwollen, meine Augen waren immer wässrig, Pigmentierung im Gesicht und ich musste meine Haare wegen extremer Trockenheit ziemlich kurz schneiden. Ich begann den Funken und die Freude in meinem Gesicht zu verlieren.


Interne und externe Manifestation


CHRONISCHE MÜDIGKEIT

Innerlich fühlte ich mich immer extrem müde, auch nach einem tiefen Schlaf jede Nacht. Ich fühlte jeden Moment eine ununterbrochene Müdigkeit. Ich wurde oft von einem akuten Migräneanfall getroffen, mindestens dreimal pro Woche, der mich in eine dunkle Ecke brachte, da ich meine Augen überhaupt nicht öffnen konnte. Solche Migränekopfschmerzen würden tagelang bleiben, sogar bis zu 3 Tage ununterbrochen.


SCHWERE RÜCKENSCHMERZEN

Ich hatte auch Schmerzen im unteren Rückenbereich aufgrund einer Nierenerkrankung, die auf eine toxische Leber zurückzuführen war. Ich konnte nicht mehr in der Küche kochen, weil das Stehen und Arbeiten in der Küche mehr Rückenschmerzen verursachen würde. In so jungen Jahren hatte ich auch viele Gelenkschmerzen, besonders an Knien und Zehen.


Irgendwann konnte ich meinen linken Arm nicht mehr richtig anheben, selbst nur um eine Tasse Tee zu trinken. Ich konnte keine einfache Übung wie Gehen und Joggen mehr machen. Ich hatte oft eine schwere allergische Reaktion, besonders an meinen Augen, die anschwollen und rot wurden.


HYPOTHYROIDISMUS & UNTERGEWICHT

Ich hatte eine sehr schlecht funktionierende Schilddrüse, die meine Verdauung beeinträchtigte. Ich war zusätzlich zur Unterernährung auch untergewichtig.


EXTREM NIEDRIGE IMMUNITÄT & BRONCHITIS

Aufgrund eines zu dieser Zeit schwachen Immunsystems hatte ich eine Infektion (Bronchitis) in meiner Lunge, die mich fast ein halbes Jahr lang jede Nacht husten ließ. Zusammen mit diesem Husten litt ich auch an Halsschmerzen. Ich fühlte mich oft sehr kalt an meinen Händen und Füßen, besonders der Winter war eine sehr schwere Zeit für mich. Ich konnte meine Finger und Zehen selbst mit mehreren Handschuhen und Socken nicht warm halten.


STÄNDIGE BLÄHUNGEN IM BAUCH

Mein Magen blähte sich jedes Mal auf, wenn ich aß und manchmal sogar, wenn ich nur Wasser trank. Es gab nie einen Tag, an dem mein Magen nicht aufgebläht aussah. Ich bekam so viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die meinen Bauch aufblähten, Schwellungen und Juckreiz in meinen Augen und oft sogar Kopfschmerzen verursachten.


ZAHNEROSION & ZAHNFLEISCHRÜCKGANG

Der Zahnschmelz (äußere Schicht) meiner Zähne begann abzubrechen, es bildeten sich mehrere Hohlräume und das Zahnfleisch begann sich zurückzuziehen und zu lockern. Ich konnte nichts Kaltes und Heißes mehr essen oder trinken und kein hartes Essen mehr beißen. Mit all diesen Symptomen bin ich sehr krank und sehr depressiv geworden.


ALLERGISCHE REAKTION IM GESICHT

Ich begann allergische Reaktionen auf meinem ganzen Gesicht, meinen Augen und meiner Kopfhaut zu entwickeln. Meine Lippen schwollen oft an, als ob Botox hineingespritzt worden wäre. Die Augen wurden oft wässrig, juckten, wurden rot und die Sklera (weißer Teil des Auges) schwoll an, was es schwierig machte, meine Augenlider zu schließen.


KOPFHAUTENTZÜNDUNG (SCALP FOLLICULITIS)

Ich litt auch an einer entzündlichen Störung der Kopfhaut, die sehr ärgerlich und ziemlich schmerzhaft war. Winzige Pickel wie Blasen hatte sich auf meiner Kopfhaut, meinem Nacken und meiner Stirn ausgebreitet. Diese Blasen juckten sehr und wenn ich kratze, brannte es schmerzhaft. Ich konnte meine Haare nicht kämmen oder sogar mit Shampoo waschen, da das Berühren der Kopfhaut ein brennendes Gefühl hervorrief.


STARKES PMS & HORMONUNGLEICHGEWICHT

Dies war eines der schwierigsten Dinge, mit denen ich umgehen musste, weil es meine Stimmung und Beziehung beeinflusste. Ich litt an chronischem PMS (Prämenstruelles Syndrom), das 2 Wochen, statt wie bei vielen Frauen erst 3 Tage, vor der Menstruation auftrat. Mein Leben war damals buchstäblich eine Hölle. Ich habe einfach ohne Grund geweint, wurde über alles wütend und habe mich die ganze Zeit hoffnungslos gefühlt. Es hat sich sehr negativ auf meine Ehe ausgewirkt. Manchmal, wenn ich darüber nachdenke, weiß ich einfach nicht, wie ich das alles geschafft habe.


GESICHTS-HYPERPIGMENTIERUNG

Dies war eine weitere Erkrankung, mit der ich aufgrund der schweren Störungen weiblicher Hormone in meinem Körper konfrontiert war. An den Seiten meiner Wangen und um meinen Mund herum bildeten sich dunkle Flecken, die die Haut sehr uneben und unangenehm aussehen ließen.


GELENKSCHMERZEN

Ich konnte nicht mehr auf den Fersen laufen, spazieren gehen und joggen. Das Aufstehen von einer Couch oder Bett war aufgrund der Steifheit und der Schmerzen in meinen Knien, Knöcheln, Armen und Zehen schwierig. Wegen schwerer Mineralstoffmängel und giftigen Ansammlungen in meinen Gelenken hatte ich all diese Symptome.


TROCKE HAUT & HAARE

Ich konnten einen Liter Lotion oder Körperöl verwenden, trotzdem war die Haut immer trocken wie bei einer Wüsteneidechse. Das war sehr frustrierend und unangenehm zu handhaben.


AUGENSCHMERZEN

Irgendwann konnte ich nicht einmal mehr arbeiten, besonders als ich anfing, einen dumpfen Schmerz in meinen Augen zu spüren, der jeden Tag gegen Mittag zu einer bestimmten Zeit begann.

Können Sie sich ein Leben mit all diesen Krankheiten vorstellen? Und wie viel Depression ich mit dieser Krankheit hatte?

Ich habe viele Ärzte aufgesucht und keiner konnte mir helfen. Sie konnten nicht herausfinden, warum ich all diese Symptome hatte. Sie haben mir nur nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) geben, um die Symptome zu unterdrücken. Mein Zustand war anhaltend und ich begann buchstäblich zu fürchten, dass ich eines Tages mein Leben verlieren könnte, wenn dies so weitergehen würde.


In meiner Not wandte ich mich an Gott & er antwortete mir (Psalm 120:1)


Als ich meinen Zustand satt hatte, fing ich an, Gott um Hilfe zu bitten. Ich beschloss 40 Tage zu fasten und seine Nähe zu suchen. Während dieses Fastenmonats konnte ich eines Tages nicht zur Arbeit gehen und blieb zu Hause. Ich kniete und betete mit vielen Tränen zu Gott.


Viele Worte kamen aus meinem Herzen. Ich bat Gott, mir zu zeigen, was mit mir los war. Irgendwann hörte ich eine klare Stimme sagen, dass ich eine Lebererkrankung habe. Ich konnte nicht glauben, was ich hörte. "Wie konnte es sein?", fragte ich mich. Ich trinke keinen Alkohol und das klingt nach einer großen Krankheit.


Am selben Tag führte mich der Herr zu Informationen über die Leberspülung. Nachdem ich davon erfahren hatte, zögerte ich zunächst und war mir nicht sicher, ob dies wirklich für mich funktionieren würde. Aber meine verzweifelte Situation hat mich dazu gedrängt, die Leberspülung durchzuführen. Dies war ein Wendepunkt in meinem Leben.


Vom Software-Spezialisten zur klinischen Kräuterkennerin


Ich konnte meinen Augen nicht trauen, während der Spülung so viele grün gefärbte Steine zu sehen. Ich war so überrascht und voller Freude zu wissen, dass etwas Schlimmes herauskam. Ein unmittelbarer Unterschied, den ich fühlte, war die Menge an Energie, die durch meinen Körper strömte.


Nach einer so langen Zeit der Müdigkeit fühlte ich mich so lebendig. Seit diesem Tag hat meine Reise in die Welt der natürlichen Gesundheit begonnen. Es bedurfte vieler Leberspülungen, um alle Symptome loszuwerden. Anstelle von Medikamenten ernäherte ich mich von natürlichen Kräutern, um meine Leber und andere Organe wieder aufzubauen, die durch die giftige Überlastung meines Körpers stark beeinträchtigt waren.


Ich habe unzählige Zeit damit verbracht, über natürliche Gesundheit zu lesen. Ich habe gelernt, wie Pflanzen den menschlichen Körper heilen und die abgenutzten Organe und das System wieder aufbauen können. Ich begann viel Kraft zu gewinnen, indem ich meine Ernährung änderte, um gesünder zu essen und Kräuter zu mir zu nehmen. Schließlich beschloss ich, meine Karriere von einer technischen Softwarespezialistin zu einer klinischen Kräuterkennerin zu ändern.


Ich wollte die Rolle botanischer Pflanzen für die menschliche Gesundheit verstehen. Der gute Herr hat uns viele natürliche Pflanzen als Nahrung und Medizin für unsere Gesundheit gegeben, damit wir gut auf dieser Erde leben können. Diese ganz neue Reise brachte meinem Herzen so viel Sinn, Zweck und Freude. Ich bin meinem Retter Jesus Christus für immer dankbar.